Zum Inhalt springen

Ronald Gläser

Parlamentarischer Geschäftsführer
Fachpolitischer Sprecher für Medien, Netzpolitik, Verfassungsschutz


Ich arbeite für ein freiheitliches Berlin, ohne Denk- und Fahrverbote, Gendergaga und Gebührenzwang

Ich bin aus Pankow-Niederschönhausen, verheiratet und Vater von zwei Kindern und Katholik. Nach der Schule habe ich an der Freien Universität Amerikanistik und Betriebswirtschaft studiert (Abschluss: Magister Artium). 

Seit 2010 arbeite ich als Redakteur der Wochenzeitung „Junge Freiheit“. Als Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses bin ich von dieser Tätigkeit derzeit beurlaubt.

Parlamentarischer Geschäftsführer
Fachpolitischer Sprecher für Medien, Netzpolitik, Verfassungsschutz

Ronald Gläser (AfD): KEF-Entscheidung zum Rundfunkbeitrag

Ronald Gläser, Medienexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, kommentiert die anstehende KEF Entscheidung zum Rundfunkbeitrag: „Die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags ist unangemessen. Die Länder müssen sie verhindern. Das ganze System gehört auf den Prüfstand. Nicht erst der RBB-Skandal hat gezeigt, dass in den Sendeanstalten die Zwangsbeiträge vergeudet werden. Ob Doppelstrukturen, Personalkosten oder Internetexpansion

... MEHR

Gläser (AfD): „Nationale Front“ von Linkspartei bis CDU verhindert Debatte über Bauprojekt am Pankower Schlosspark

Zur Ablehnung der ursprünglich der AfD zugestandenen Aktuellen Stunde des Berliner Abgeordnetenhauses durch CDU, SPD, Grüne und Linke sagt der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Hauptstadtfraktion, Ronald Gläser: „Das von uns vorgeschlagene Thema ‚Kein weiteren Flüchtlingsheime in Berlin – Nachverdichtung im Pankower Schlosspark stoppen‘ beschäftigt Berlin über die Grenzen des Bezirks hinaus.

... MEHR

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Hohe Wohnkosten fallen nicht vom Himmel.
Sie sind Folge von zu vielen Bauvorschriften, der Inflation und der Explosion der Kosten für Baumaterial, Zinsen und Energie. Bauland ist knapp und Ämter erteilen Genehmigungen oft nur schleppend.

Weniger Bürokratie, weniger Steuern und weniger linksgrüne Klimapolitik würden Mieten, Kauf- und Baupreise senken. Wohnen muss wieder bezahlbar werden!
Mehr sehenWeniger sehen

Hohe Wohnkosten fallen nicht vom Himmel. 
Sie sind Folge von zu vielen Bauvorschriften, der Inflation und der Explosion der Kosten für Baumaterial, Zinsen und Energie. Bauland ist knapp und Ämter erteilen Genehmigungen oft nur schleppend.

Weniger Bürokratie, weniger Steuern und weniger linksgrüne Klimapolitik würden Mieten, Kauf- und Baupreise senken. Wohnen muss wieder bezahlbar werden!

53 Cent von jedem Euro gehen an den Staat. Das ist zu viel.

Weniger Geld für Fahrradwege in Peru und linke NGOs, mehr für unsere Familien.
Mehr sehenWeniger sehen

53 Cent von jedem Euro gehen an den Staat. Das ist zu viel.

Weniger Geld für Fahrradwege in Peru und linke NGOs, mehr für unsere Familien.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar
Es gab ein Problem mit deinem Instagram-Feed.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ronald Gläser – Alle Nutzungsrechte liegen bei der AfD-Fraktion Berlin. Bei jeder Verwendung des Bildes ist als Quellenangabe „MdA-Name / AfD Hauptstadtfraktion“ anzugeben.