Zum Inhalt springen
Störer–17.Juni
Zähler

Kosten­ticker

Start: 15.11.2023

Fast DREI MILLIONen EURO Asyl-KOSTEN

PRO TAG!

Er verdient ein Zuhause!
Illegale Einwanderer nicht.
Existenzminimum erhöhen:
Steuerfrei bis zu 12.600 Euro
Allein erziehend?
Kein Problem, wir bekommen das hin!
Berliner-zuerst-komp

Harald Laatsch (AfD) zum „schneller-bauen-Gesetz“: Den Regelungsdschungel rodet man nicht mit noch mehr Regelungen

Die Bauexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Harald Laatsch, sagt zum heute vorgestellten „Schneller-Bauen-Gesetz“ des Senats: “Deutschland erstickt zusehends an der überbordenden Bürokratie. Das gilt auch und erst recht für den Baubereich. Wenn für jedes Bauvorhaben eine dreistellige Zahl von mehr oder weniger Betroffenen gehört werden muss, bleibt schnelles Bauen ein Wunschtraum. Daran

... MEHR

Dr. Kristin Brinker (AfD): Wähler werden sich durch Faesers AfD-Rhetorik nicht hinters Licht führen lassen

Die Vorsitzende der AfD-Hauptstadtfraktion, Dr. Kristin Brinker, sagt zur heute vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundes: “Wenn man die Pressekonferenz der Bundes-Innenministerin verfolgt hat, konnte man den Eindruck gewinnen, Faeser sei endlich auf den AfD-Kurs der Vernunft und des Realismus eingeschwenkt: Überproportionaler Anteil an Nichtdeutschen an der Kriminalität ist nicht hinnehmbar

... MEHR

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Hansel (AfD): Luft- und Raumfahrtindustrie kann Zukunftschance für Berlin sein

Der Wirtschaftsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Frank-Christian Hansel, sagt zur Verlängerung des ILA-Engagements in Schönefeld bis 2030:

„Es ist gut, dass die ILA der Region Berlin erhalten bleibt. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt der AfD-Fraktion, die dieses Thema 2018, als der rotrotgrüne Senat die Ausstellung aus ideologischen Gründen still einschlafen lassen wollte, auf die Tagesordnung gebracht hat (29. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie und Betriebe am 26. November 2018 und Plenum; siehe unten).

Das allein reicht aber nicht. Die Luft- und Raumfahrtindustrie kann eine Zukunftschance für Berlin sein. Der Senat muss sich daher verstärkt um die Ansiedlung von Unternehmen aus diesem Bereich bemühen. Meine Fraktion hat deshalb einen Besprechungspunkt mit Anhörung unter dem Titel Die Stellung der Luft- und Raumfahrtindustrie in Berlin und Brandenburg für den Wirtschaftsausschuss angemeldet, um den Senat anzutreiben.“

Hinweis: Die Begründung des damaligen AfD-Antrags im Parlament finden Sie hier: rbbmediapmdp-a.akamaihd.net/content/76/a6/76a6e9e8-f032-44f0-8c0d-b0b5e36072f8/9991c4cd-dd47-48f0-aa95-815828cd03eb_513k.mp4

Hansel (AfD): Luft- und Raumfahrtindustrie kann Zukunftschance für Berlin sein

Der Wirtschaftsexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Frank-Christian Hansel, sagt zur Verlängerung des ILA-Engagements in Schönefeld bis 2030:

„Es ist gut, dass die ILA der Region Berlin erhalten bleibt. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt der AfD-Fraktion, die dieses Thema 2018, als der rotrotgrüne Senat die Ausstellung aus ideologischen Gründen still einschlafen lassen wollte, auf die Tagesordnung gebracht hat (29. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie und Betriebe am 26. November 2018 und Plenum; siehe unten).

Das allein reicht aber nicht. Die Luft- und Raumfahrtindustrie kann eine Zukunftschance für Berlin sein. Der Senat muss sich daher verstärkt um die Ansiedlung von Unternehmen aus diesem Bereich bemühen. Meine Fraktion hat deshalb einen Besprechungspunkt mit Anhörung unter dem Titel Die Stellung der Luft- und Raumfahrtindustrie in Berlin und Brandenburg für den Wirtschaftsausschuss angemeldet, um den Senat anzutreiben.“

Hinweis: Die Begründung des damaligen AfD-Antrags im Parlament finden Sie hier: rbbmediapmdp-a.akamaihd.net/content/76/a6/76a6e9e8-f032-44f0-8c0d-b0b5e36072f8/9991c4cd-dd47-48f0-aa95-815828cd03eb_513k.mp4
Mehr sehenWeniger sehen

4 days ago
Brinker (AfD): Wähler werden sich durch Faesers AfD-Rhetorik nicht hinters Licht führen lassen

Die Vorsitzende der AfD-Hauptstadtfraktion, Dr. Kristin Brinker, sagt zur heute vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundes:

“Wenn man die Pressekonferenz der Bundes-Innenministerin verfolgt hat, konnte man den Eindruck gewinnen, Faeser sei endlich auf den AfD-Kurs der Vernunft und des Realismus eingeschwenkt: Überproportionaler Anteil an Nichtdeutschen an der Kriminalität ist nicht hinnehmbar – mehr Migration führt zu mehr Kriminalität – straffällig gewordene Ausländer müssen schnellstens abgeschoben werden – das alles sind seit Jahren unsere Feststellungen und Forderungen.

Die Bürger sollten sich davon aber nicht hinters Licht führen lassen, denn Faesers bisherige Amtsführung und Schwerpunktsetzung zeigen, dass sie diesen richtigen Worten ganz sicher keine Taten folgen lassen wird. Unter der Ägide dieser Innenministerin bleibt die innere Sicherheit in Deutschland ein Trümmerfeld. Wähler, die das nicht länger hinnehmen wollen, werden Faesers Worte ernstnehmen und die einzige Partei wählen, die diese Dinge nicht nur sagt, sondern auch meint: Die Alternative für Deutschland.“

Brinker (AfD): Wähler werden sich durch Faesers AfD-Rhetorik nicht hinters Licht führen lassen

Die Vorsitzende der AfD-Hauptstadtfraktion, Dr. Kristin Brinker, sagt zur heute vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundes:

“Wenn man die Pressekonferenz der Bundes-Innenministerin verfolgt hat, konnte man den Eindruck gewinnen, Faeser sei endlich auf den AfD-Kurs der Vernunft und des Realismus eingeschwenkt: Überproportionaler Anteil an Nichtdeutschen an der Kriminalität ist nicht hinnehmbar – mehr Migration führt zu mehr Kriminalität – straffällig gewordene Ausländer müssen schnellstens abgeschoben werden – das alles sind seit Jahren unsere Feststellungen und Forderungen.

Die Bürger sollten sich davon aber nicht hinters Licht führen lassen, denn Faesers bisherige Amtsführung und Schwerpunktsetzung zeigen, dass sie diesen richtigen Worten ganz sicher keine Taten folgen lassen wird. Unter der Ägide dieser Innenministerin bleibt die innere Sicherheit in Deutschland ein Trümmerfeld. Wähler, die das nicht länger hinnehmen wollen, werden Faesers Worte ernstnehmen und die einzige Partei wählen, die diese Dinge nicht nur sagt, sondern auch meint: Die Alternative für Deutschland.“
Mehr sehenWeniger sehen

5 days ago
Mehr laden….

@rbb24 @FranziskaGiffey
@ihkberlin
@visitberlin
@vbki
@MesseBerlin
@AfDFraktionAGH
@AfD_FraktionBB
@DLR_de
#ILA
#AfDwirkt
@berlinerzeitung
Schön, dass wir das 2018 im @AGH_Berlin offensiv zum Thema gemacht haben und das langsame Sterbenlassen der ILA unter rot-rot-grün…

Guten Morgen zusammen,
laut WELT lebte der Kerl, der das vierjährige Mädchen in einem Supermarkt in Wangen mit einem Messer angegriffen hatte, in der Asylunterkunft genau gegenüber des Tatorts.
Der Tatverdächtige ist Syrer, hat aber auch einen holländischen Ausweis. Damit hat er…

#Jesus stünde hier nicht auf Seiten der #Kirche !
@EKD
@KatholischeSZ
@katholikentag
@dbk_online
Er würde die #AfD zwar nicht wählen, denn sein Reich ist nicht von dieser Welt, aber er würde den heuchlerischen Kirchenfürsten wie einst den Pharisäern die Leviten lesen!
Dass…

#girlsPower ❤️ @brinkerkristin jeannette_auricht
Schon gewusst? 
Auf Antrag der AfD debattierte das Abgeordnetenhaus über eine Bundesratsinitiative, mit der Kernenergie auch künftig als Energiequelle für Deutschland möglich gemacht werden soll. Unser Energieexperte @frankchristianhansel begründet den Antrag.

Brauchen wir mehr günstige Kernenergie?
Wenn Wohnungen für Migranten gebaut werden sollen, sind Naturschutz, Kröten und Fledermäuse auf einmal nicht mehr wichtig. Alles, was das Bauen langwierig und teuer macht, wird dann plötzlich ausgesetzt.

"Sonderbaurecht" nennt sich das, und es benachteiligt "Die, die schon länger hier leben". Die AfD-Hauptstadtfraktion will das ändern, und unser Experte für Stadtentwicklung, @haraldlaatsch erklärt, warum:
Freiheit oder woke Gängelung? 

Der Chef des Verfassungsschutzes, die Medien und linke Spitzel-Organisationen müssen jetzt ganz stark sein. 

Der AfD Abgeordnete Martin Trefzer äußerte sich heute im #agh Plenum zu den Themen Rassismus und Hautfarbe. 

Die Gesamte Rede findet ihr auf unserem Youtube Kanal
https://youtu.be/FQKX7Osi7qE 
 #berlin
So sabotieren Linke mit ideologisch geführten Quatsch-Debatten wichtige Sachthemen. Alexander Bertram klärt auf. Ein Parlament darf nicht zur Lachnummer der Nation werden.

Schluss mit Gendergaga?
Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar
Fehler: Ungültige Feed-ID.


Newsletteranmeldung

Jetzt anmelden
und mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben!