Zum Inhalt springen

Alexander Bertram

Fachpolitischer Sprecher für Umwelt und Verbraucherschutz

 Einmischen, mitmischen, ändern!“

Ich war schon immer ein politisch interessierter und engagierter Mensch. Sei es in der Hochschulpolitik, der Kommunalpolitik oder der Landespolitik: Einmischen und mitmischen, statt raushalten war schon immer eher meine Devise.

Mehr als 6 Jahre habe ich leidenschaftlich in der Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick für eine Politik gestritten, die Eigenverantwortung statt Bevormundung in den Mittelpunkt rückt. Eine Politik, in der die Sorgen und Nöte der Menschen ernstgenommen und nicht als lästiges Übel gesehen werden.

Im Abgeordnetenhaus gehe ich diesen Weg nun konsequent weiter und kämpfe dafür, dass Berlin eine lebenswerte Stadt – auch für künftige Generationen – bleibt.

Familien- und kinderfreundlich mit sozialem Zusammenhalt und Solidarität zwischen den Generationen, innovativ und naturverbunden, ohne rechtsfreie Räume und Parallelgesellschaften – dafür streite ich täglich aus ganzem Herzen.

Stellv. Fraktionsvorsitzender
Fachpolitischer Sprecher für Umwelt und Verbraucherschutz

Alexander Bertram (AfD): Wertvolle Natur keiner falschen Umweltpolitik opfern

Der Umweltexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Alexander Bertram, kommentiert die in der Senatssitzung vorgestellte Windkraft-Studie: „Die geplante Errichtung umstrittener Windkraftanlagen in den Berliner Forsten stellt den nächsten Schlag gegen die Umwelt in unserer Stadt dar.  Die Errichtung dieser Anlagen ist verbunden mit einer massiven Schädigung der umliegenden Natur durch Rodungen, Schattenwurf, Lärm,

... MEHR

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
5 days ago

Was für ein Knaller zur politischen Sommerpause!
Wenn in Deutschland der Kanzler direkt gewählt werden könnte, dann liegt gemäß einer vom Meinungsforschungsinstitut INSA veröffentlichten Kanzlerfrage unsere Bundessprecherin Alice Weidel vor dem amtierenden Bundeskanzler.
Mehr sehenWeniger sehen

Was für ein Knaller zur politischen Sommerpause! 
Wenn in Deutschland der Kanzler direkt gewählt werden könnte, dann liegt gemäß einer vom Meinungsforschungsinstitut INSA veröffentlichten Kanzlerfrage unsere Bundessprecherin Alice Weidel vor dem amtierenden Bundeskanzler.

16 KommentareComment on Facebook

Nur du Alice 💙💙💙💙💙

Und das ist noch zu viel für den Bundeskasper.

Weidel vor Scholz ? Und das ist auch gut so!

Alice vor Kanzlerin 💙💙💙💙🇩🇪🇩🇪🇩🇪💙💙💙

Wo will der die 15% her haben?

Wie kommt der Scholz noch an 15 Prozent unglaublich viel zu viel .

Schau mal Scholz Hitlers Blick an 🤣Er ist eine böse 😈 Kriegstreiber Nazi Idol 👹👺👿Nur AfD Dr.Alice Weidel Kanzlerin geeignet! 💙🤍💙✌️🫶

Nur AfD für Deutschland 🇩🇪 keine CDU CSU und FDP und SPD und FDP Politiker Betrüger

View more comments

6 days ago

Aus einer dramatischen Anwohner-Mail über die katastrophalen Zustände in Kreuzberg rund um den Görlitzer Park.

"…Wir sind inzwischen …auch für stärkere, sichtbarere und regelmäßigere Polizeikontrollen im ganzen Kiez, für das Einrichten von Verkehrskameras und Blitzern an neuralgischen Punkten, für die Erhöhung von Strafen bei Gesetzesbrüchen, und sei es „nur“ das illegale Abladen von Müll. Für alles, was diesen Kiez wieder lebenswerter machen könnte, für diejenigen, die hier leben. Denn wir können nicht mehr."

Fazit: Unsere Lösungsvorschläge nach Kopenhagener Vorbild treffen den Nagel auf den Kopf!

afd-fraktion.berlin/von-daenemark-lernen-problemviertel-und-parallelgesellschaften-ueberwinden-af…
Mehr sehenWeniger sehen

Aus einer dramatischen Anwohner-Mail über die katastrophalen Zustände in Kreuzberg rund um den Görlitzer Park.

...Wir sind inzwischen ...auch für stärkere, sichtbarere und regelmäßigere Polizeikontrollen im ganzen Kiez, für das Einrichten von Verkehrskameras und Blitzern an neuralgischen Punkten, für die Erhöhung von Strafen bei Gesetzesbrüchen, und sei es „nur“ das illegale Abladen von Müll. Für alles, was diesen Kiez wieder lebenswerter machen könnte, für diejenigen, die hier leben. Denn wir können nicht mehr.

Fazit: Unsere Lösungsvorschläge nach Kopenhagener Vorbild treffen den Nagel auf den Kopf!

https://afd-fraktion.berlin/von-daenemark-lernen-problemviertel-und-parallelgesellschaften-ueberwinden-afd-hauptstadtfraktion-legt-nach-klausurtagung-positionspapier-vor/

3 KommentareComment on Facebook

Wie bestellt …… ! Hoffentlich kriegen sie noch mehr davon .

Ein seit Jahren Grün regierter Bezirk…Die Leute in dem Bezirk wählen doch die Inkompetenz…Selber schuld…

Load more

Alexander Bertram – Alle Nutzungsrechte liegen bei der AfD-Fraktion Berlin. Bei jeder Verwendung des Bildes ist als Quellenangabe „MdA-Name / AfD Hauptstadtfraktion“ anzugeben.

Stellv. Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Umwelt, Verbraucherschutz und bürgerschaftliches Engagement

Alexander Bertram (AfD): Wertvolle Natur keiner falschen Umweltpolitik opfern

Der Umweltexperte der AfD-Hauptstadtfraktion, Alexander Bertram, kommentiert die in der Senatssitzung vorgestellte Windkraft-Studie: „Die geplante Errichtung umstrittener Windkraftanlagen in den Berliner Forsten stellt den nächsten Schlag gegen die Umwelt in unserer Stadt dar.  Die Errichtung dieser Anlagen ist verbunden mit einer massiven Schädigung der umliegenden Natur durch Rodungen, Schattenwurf, Lärm,

... MEHR

Robert Eschricht (AfD): Linke Antisemitismus-Parade aufräumen

Robert Eschricht, AfD-Kulturexperte, wird gemeinsam mit anderen Abgeordneten einen Antrag ins Plenum einreichen, der die antisemitischen Tendenzen der Berlinale eindämmen soll. „Die Berlinale hatte schwach begonnen und dann stark abgebaut.Erst blamiert die Mitarbeiterschaft die Verantwortlichen mit dem Ruf nach Ausladung einer Handvoll Volksvertreter, wenig später posteten Mitarbeiter auf offiziellen Social-Media-Accounts

... MEHR

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar
Es gab ein Problem mit deinem Instagram-Feed.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Alexander Bertram – Alle Nutzungsrechte liegen bei der AfD-Fraktion Berlin. Bei jeder Verwendung des Bildes ist als Quellenangabe „MdA-Name / AfD Hauptstadtfraktion“ anzugeben.