Alternative für Deutschland gründet Abgeordnetenhaus-Fraktion

Zur Konstituierung der Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus erklärt Hugh Bronson, stellvertretender Vorsitzender der Berliner AfD:

Die Alternative für Deutschland hat am 21. September ihre Fraktion gegründet. Zum Vorsitzenden wurde Georg Pazderski gewählt. Stellvertretende Vorsitzende sind Kristin Brinker, Karsten Woldeit und Ronald Gläser. Parlamentarischer Geschäftsführer ist Frank Hansel.

Die Fraktion besteht aus 24 Abgeordneten. Der Lichtenberger Abgeordnete Kay Nerstheimer hat am 20. September schriftlich seinen Verzicht auf die Zugehörigkeit zur Fraktion erklärt. Er wird dem Abgeordnetenhaus voraussichtlich als fraktionsloser Abgeordneter angehören. Zudem beschloss die Fraktion eine Satzung.

Der neue Fraktionsvorsitzende Georg Pazderski sagte: „Jetzt beginnen wir mit der politischen Arbeit. Wir werden den neuen Senat stellen. Die Entlassung der Pressesprecherin Daniela Augenstein und die damit verbundenen, horrenden Übergangszahlungen zeigen, dass die Sozialdemokraten unsere Stadt nur noch als Selbstbedienungsladen ansehen. Dieser Skandal ist bereits ein Fehlstart für den neuen Müller-Senat.“

Pressekontakt:

Ronald Gläser

Pressesprecher des AfD-Landesverbandes

glaeser@afd.berlin